Hallo zusammen,

dieser Blog Beitrag kommt etwas später als von mir ursprünglich geplant.
In den letzten zwei Wochen hatte ich Urlaub und war in dieser Zeit unter anderem in Afrika/Tunesien/Hammamet.

Die fleißigen Leser unter euch haben mitbekommen, dass ich dieses Jahr sehr viel Stress hatte und oftmals wenig Zeit.
Daher wollte ich mir mit meinem Jahresurlaub einfach Zeit für mich und meine Freundin einräumen um wieder Energie zu Tanken und danach mit Vollgas zurück in den Alltag zu starten.

Mein Ausflug nach Tunesien begann um 05:30. Da ich und meine Freundin mit dem Zug zum Flughafen nach Frankfurt fahren wollten mussten wir rechtzeitig am Bahnhof sein. Schließlich sollte am Flughafen genug Zeit übrig sein um das Terminal, das Gate, etc. in Ruhe finden zu können.

Die Fahrt und der Flug selber liefen wie geplant und so waren wir gegen 16 Uhr endlich in unserem Hotel in Tunesien. Dort angekommen wurde natürlich erst einmal das Zimmer und der Ausblick geprüft. Und was soll ich sagen, der Ausblick vom Balkon war einfach genial.

mrchris-de-2016-10-09-tunesien-2811

Innerhalb der ersten zwei Tage stellte sich auch heraus, dass wir jeden Abend einen Besucher haben werden. Immer pünktlich nach dem Abendbrot wartete sie direkt vor unserem Balkon. Die von ihr erhoffte Fütterung gab es allerdings nur an zwei Tagen, da die Hotel Leitung nicht sehr begeistert davon war 😀

mrchris-de-2016-10-05-tunesien-2517

 

Im Hotel wurden wir direkt nach dem ersten Frühstück angesprochen, ob wir nicht eine Massage Buchen wollen. Und da diese nur 45€ für zwei Stunden Kosten sollte waren meine Begleitung und ich natürlich sofort dabei. Direkt nach dieser Buchung wurden wir weitergeleitet an zwei weitere Mitarbeiter, diese wollten uns dann eine Kamel Tour und eine Quad Tour verkaufen. Für die Kamel Tour war meine Freundin sofort zu haben, die Quad Tour wollte ich machen. Kurzer Blick zum jeweils anderen und beides gebucht 🙂

Von der Massage gibt es Verständlicherweise keine Bilder. Dafür konnte ich bei der Kamel Tour ein paar Bilder machen. Die Landschaft war echt toll und die Leitung hatte auch ein paar tolle Momente für uns Touristen parat.

Zu Beginn konnten wir uns ein Baby Kamel ansehen. Als Tipp, Links ist das Kamel 😀

mrchris-de-2016-10-tunesien-0245

Direkt danach gab es auch noch ein Kamel Kuss für jeden.

mrchris-de-2016-10-05-tunesien-2527

Die Tour selbst hat uns über die nächstgelegenen Hügel geführt welche uns einen tollen Ausblick über die nähere Landschaft gegeben haben.
Wieder erwarten hatte ich bei der Tour auch viel Spaß. Dabei habe ich bisher eigentlich eher schlechte Erfahrungen mit Reiten gemacht.

Bei der Quad Tour hatte ich auch wieder weniger Zeit zum Fotografieren. Mit beidem Händen am Lenker Fotografiert es sich sehr schlecht :p
Dafür ging es zum Teil quer durch den Wald. Für mich war die Tour ein absoluter Hammer. War es doch das erste Mal für mich auf einem Quad.
Ein Selfie musste dann noch sein.

mrchris-de-2016-10-tunesien-0276

Bei einen Besuch in Tunesien darf natürlich ein Besuch auf den Basar nicht fehlen.
Unser erster Versuch ging nach Nabeul. Hier teil sich der Basar in zwei Teile. Der Vordere Teil ist ausschließlich für Touristen gedacht. Hier gibt es die üblichen Touristen Mitbringsel. Wer allerdings hier beim Kauf nicht handelt zahlt ordentlich drauf. Von 70 TDN (Tunesische Dinar) [ ca. 28€] kann leicht auf 20 TDN [ ca. 8€] herunter gehandelt werden. Dafür gibt es auf dem Markt viel zu sehen.
Unter anderem Handgefertigte Schalen aus Metall, oder diverse Gewürze in einem Variationsreichtum den ich so von Deutschen Märkten nicht kenne.

Bei unserem zweiten Versuch Tunesien besser kennen zu lernen sind wir nach Hammamet City gefahren. Hier durften wir einige schöne Ausblicke genießen.

Zudem gab es auch ein paar Graffitis zu sehen, die besonders mich begeistert haben.

 

Aber auch die dortige Auffassung eines Fahrtüchtigen Autos war erstaunlich. 😀

mrchris-de-2016-10-09-tunesien-2778

Zudem gab es auch nochmal Handwerk zu sehen. Unter anderem werden in Hammamet Fließen bemalt und gebrannt. Ein paar davon habe ich fotografiert. Diese Fließen findet man immer wieder quer durch die Stadt. An Hauswänden. Treppen etc.

mrchris-de-2016-10-09-tunesien-2729

Natürlich gab es nicht nur Kultur. An unserem Wochenende im Hotel Vincci Noza Beach waren wir auch noch Jetski fahren. Außerdem haben wir Parasailing gemacht. Dabei wird man an einen Fallschirm gehängt und von einem Boot gezogen. Eine geniale Aussicht die sich einen dadurch bietet.

mrchris-de-2016-10-tunesien-0376

 

Zu guter letzt habe ich auch ein paar Fotos von der Landschaft rund um mein Hotel gemacht, die ich euch unbedingt noch zeigen möchte.

Wart ihr dieses Jahr auch im Urlaub? Wenn ja wo genau wart ihr dann?

Gruß
Chris

Kommentar verfassen